Europa hat uns zurück

Vor genau 259 Tagen verlassen wir mit der BunaLuna das Europäische Festland in Richtung Karibik. Natürlich nicht so ganz direkt! Heute treffen wir wieder auf genau dasselbe europäische Festland, nur aktuell noch auf der Atlantikseite. Zwischenzeitlich haben wir 38 Inseln Angelaufen, 8872 Seemeilen zurückgelegt, ca. 15 Mal den Süsswassertank nachgefüllt, 4 Fische gefangen, hunderte von Delfinen gesehen, X Mal Segel gerefft, ausgerefft und von Spi über Code 5 zu Code 0 gewechselt, damit das Vorsegel auch immer passt. Und trotzdem sind wir mehrfach in der Flaute gestanden… Am 11. Mai 2017 verlassen wir die Karibik nach ungefähr 5 Monaten, wir sind – von den Temperaturen und den Sonnenstunden verwöhnt – auf der Reise über die Bermudas und die Azoren immer wieder erstaunt, wie kalt es im Norden ist. Eindrucksvoll sehen wir immer wieder Einheimische mit kurzen Hosen und T-Shirt, während wir doch lieber eine lange Hose und eine Jacke überziehen.

Die letzte lange Strecke von den Azoren nach Lissabon liegt gerade hinter uns und wir freuen uns, in den europäischen Sommer zu kommen. Simon und Marilyne verlassen die BunaLuna, um ihre Weltreise auf dem Landweg zu beenden. Wir sind traurig die Beiden wieder ziehen zu lassen und dennoch glücklich haben wir sie endlich wieder in Europa und vor allem bald wieder in der Schweiz! Vielen lieben Dank für eure grossartige Unterstützung, die wunderbaren Momente und positive Aura, welche ihr auf die BunaLuna gebracht habt!

Bevor es nun weiter geht, geniessen wir Lissabon – eine Perle am Atlantik. Die lebendige Stadt mit den wunderschönen Häuserfassaden, welche oftmals mit farbigen Mustern gefliest sind, lädt dazu ein, in ein gemütliches Kaffee zu sitzen und die gelben Tramwagen, wie auch die freundlichen, fröhlichen Menschen zu beobachten. So erholen wir uns von der langen Strecke über den Atlantik und freuen uns, abgesehen von der Unterwasserwelt, wieder Kultur und Zivilisation um uns zu haben.